Gibt es eigentlich deutsches Wagu?


Eine Geschichte über japanische Rinder made in Germany

Die Geschichte des Wagyus


außerhalb Japans

Es war einmal...

1976 wurden die ersten Wagyu-Bullen für die Kreuzzucht mit Angus-Rindern in die USA gebracht. Erst 1992 kamen die ersten Bullen über Australien in Deutschland an.

Wagyu heute

Das übliche Verfahren der Kreuzzucht hat außerhalb Japans zu sehr unterschiedlichen Qualitäten (Prozentsätzen von Wagyu) geführt. Authentisches 100% Vollblut (= Fullblood) Waygu ist sehr selten und muss bis zu seiner japanischen Abstammung DNA-verifiziert nachzuverfolgen sein.

Ein nationaler Schatz

Die Japaner bewerten die Qualität ihres Rindfleisches in 5 Qualitätsklassen von A5 (sehr gut) bis Stufe A1. In den Westen gelangen nur die Stücke der Qualitäten A4 bis A5.

In Deutschland...

gab es im Jahr 2020 nur ca. 2.000 Vollblut-Wagyus.

Was macht Wagyu-Rind so besonders?


Köstlich und gesund

Wagyu-Rinder haben die genetische Veranlagung, intramuskuläres Fett einzulagern, was sich in den unterschiedlich intensiven Marmorierungsgraden des Fleisches ausdrückt. Dieses delikate, weiße Spitzenfett, des Wagyu-Rindes hat: 

  • 3x mehr Omega-3 Fettsäuren als kommerzielles Rindfleisch
  • eine sehr niedrige Gartemperatur
  • 50% mehr einfach ungesättigte Fette als herkömmlich produziertes Rindfleisch

Somit genügt eine deutlich geringere Menge an Fleisch, um einen hohen Sättigungsgrad zu erzielen. Durchschnittlich entsprechen 100g Wagyu etwa dem Sättigungsgrad von 300g des gleichen Cuts aus herkömmlicher Zucht.

Warum 100% Vollblut Wagyu?

100% Vollblut-Wagyu bezeichnet Wagyus,  die in ihrer Abstammungslinie keine Kreuzungen mit anderen Rassen aufweisen. Seine genetischen Anlagen sind lückenlos nach Japan zurück zu verfolgen, so wie es auch bei unseren Rindern der Fall ist.

Wo ist das 100% Vollblut Wagyu?

Die meisten Viehzüchter außerhalb Japans kreuzen ihre  Wagyus mit anderen Rassen. Ungefähr 85% aller Wagyus werden gekreuzt, das 100%-ige Vollblut-Wagyu-Rind ist entsprechend selten und kostbar. Die Aufzucht dieser Rasse erfordert die Befolgung traditioneller japanischer Methoden: Dazu gehört die Fütterung eines Spezialfutters, ein Jahr längere Zucht als bei konventionellen Rindern und eine aufmerksame, individuelle Betreuung. Diese Auflagen begrenzen den Kreis der Züchter für diese zeitaufwändige und kostspielige Haltung für 100% Vollblut-Wagyu-Rinder.

Köstlich und gesund

Der einzigartige Geschmack und die Zartheit von hoch marmoriertem Wagyu-Rindfleisch sorgen für ein unvergleichliches kulinarisches Erlebnis. Sein Geschmack und seine Exklusivität ebneten ihm den Weg in die internationalen Gourmetküchen und Spitzen-Restaurants auch außerhalb Japans.

Wusstest du schon?

100% Vollblut-Wagyu darf in seiner Abstammungslinie nirgendwo gekreuzt worden sein. Die Verpaarung von zwei reinrassigen Wagyus ist nicht gleichbedeutend mit einem 100% Vollblut-Wagyu. Die Genetik muss unverfälscht sein.

Wie man Wagyu-Rinderfleisch klassifiziert


100%-Vollblut-Wagyu-Rindfleisch