Der Grundstein - die besten Vererber der Welt


Der Fokus unseres Handelns lag auf der Entwicklung einer WagyuHerde, die in Europa die beste und beständigste Rindfleischqualität liefert. Hierfür haben wir viele Reisen unternommen und uns mit herausragenden Züchtern ausgetauscht.

Dabei herausgekommen ist ein Genpool der besten Vererber der Welt, die alle Präfekturen Japans widerspiegeln und in unserem Rotationszuchtprogramm optimale Ergebnisse erzielen. Hierbei legen wir neben ausgezeichneter Marmorierung Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von Karkassengewicht und Milchleistung. 

Warum ein ausgewogener Genpool so wichtig ist

Die Verpaarung von zwei reinrassigen Wagyus ist nicht gleichbedeutend mit einem 100% Vollblut-Wagyu - die Genetik muss unverfälscht sein. 100% Vollblut-Wagyu bezeichnet Wagyus, die in ihrer Abstammungslinie keine Kreuzungen mit anderen Rassen aufweisen. Seine genetischen Anlagen sind lückenlos nach Japan zurück zu verfolgen, so wie es auch bei unseren Rindern der Fall ist. Die meisten Viehzüchter außerhalb Japans kreuzen ihre Wagyus mit anderen Rassen. Ungefähr 85% aller Wagyus werden gekreuzt, das 100%-ige Vollblut-Wagyu-Rind ist entsprechend selten und kostbar. 

Die Aufzucht dieser Rasse erfordert die Befolgung traditioneller japanischer Methoden: Dazu gehört die Fütterung eines Spezialfutters, ein Jahr längere Zucht als bei konventionellen Rindern und eine aufmerksame, individuelle Betreuung. Diese Auflagen begrenzen den Kreis der Züchter für diese zeitaufwändige und kostspielige Haltung für 100% Vollblut-Wagyu-Rinder.

▶ Zum Stammbaum

Der Vater von Kinuyasudoi Y350, Kikateruyasudoi 003 wurde in Japan geboren. Dessen Vater, Terunagadoi, ist einer der berühmtesten Bullen der Kikumidoi-Blutlinie und in Japan immer noch sehr gefragt.

Kikateruyasudoi wurde mit einer von Yasutanidoi gezeugten Mutter gezogen. Diese Blutlinie ist bekannt, dass sie das Gewicht, die Marmorierung und die tägliche Zunahme verbessern.


▶ Zum Stammbaum

Yasuchiyo C058 ist einer der besten Allroundbullen, der großrahmige Rinder mit außergewöhnlicher Fleischqualität hervorbringt. Dieser Erfolg wurde durch die Linienzucht der Mutter Yasuchiyo C058, Itochiyo A009, bei der berühmtesten Kuh Japans, Kikutsuru, der „Hyogo-Kuh“, erzielt. Sie hat den entscheidenden Einfluss auf die Zunahme der Größe bei der Tajima Blackmore Sorte.

In sieben Generationen taucht Kikutsuru sechsmal in Itochiyos Stammbaum auf wobei Itochiyo A009 mit dem von Yasumidoi gezüchteten Blutvererber Yasafuku Jnr überkreuzt wurde. Er ist einer von nur zwei Yasafuku-Söhnen, die Japan je verlassen haben.

▶ Zum Stammbaum

Gezüchtet von David Blackmore in Australien, ist Kizashi ein 100%iger Tajima-Vererber. Kizashi J455  ist Teil der Blackmore 'Kinu' Familie. Er vereint alle drei Enkel von Kikutsuru "der Hyogo-Kuh" - Kitatsurukikudoi, Fukutsuru 068 und TF146 Kikutsurudoi.

▶ Zum Stammbaum

Kinusurukiku H224's Vater, Kitatsurukikudoi 007, ist liniengezüchtet auf die berühmte "Hyogo-Kuh" Kikutsuru , die als die Kuh gilt, die den größten Einfluss auf die Größe und Schlachtkörperqualität in der Tajima-Blutlinie hatte.

Kinusurukiku H224's Mutter Blackmore Kinu Y385 ist die beste 100%ige Tajima-Kuh aus der Zucht. Blackmore Kinu Y385 ist Kikumidoi-Blut, was eine ideale Kreuzung mit Kitatsurukikudoi 007 (Yasumidoi-Blut) hervorbringt, um die Größe zu erhalten und Schlachtkörperqualität zu erhöhen.

Kinusurukiku H224 ist ein großer Bulle mit außergewöhnlicher Bemuskelung, ist sehr ruhig und hat und hat eine hervorragende Spermienfruchtbarkeit. Er ist der beste lebende Bulle der Zucht für Marmorierung und den geschätzten Zuchtwert (Genomics Estimated Breeding Values, GEBV).

▶ Zum Stammbaum

Kinuzuru E006′s elterliche Kombination aus dem berühmten Vererber Itozurudoi 151 und der Naki-doi Linie des Tajima-Stammes hat zu einem großen Bullen mit tiefem Herzraum und Tiefe der Rippen geführt. Die Mutter von E006, Kinu Y385, ist eine große Kuh und eine Nachfahrin einer der einzigen 100%igen Tajima Kühe, die jemals Japan verlassen hat, Kinu 1. 

Nachkommen aus dieser Kombination erhöhen die Gesamtkörpergröße, während sie auch den Augenmuskelbereich und die Feinheit und gleichmäßige Verteilung der Marmorierung im gesamten Schlachtkörper verbessern. 

Kinzuru E006 ist Vollbruder der Blackmore Kinuko E010, die die Mutter von Blackmore Kinuzurudoi K730 ist. Er ist einer der überlegenen bewährten Zuchtbullen aus der Kinu-Familie. 

▶ Zum Stammbaum

Blackmore Itochiyo E147 ist Nachkomme der Gründungskuh Kinto, die zur KurahanaLinie gehört und repräsentiert die klassische Blutlinie die sowohl Volumen, Struktur als auch beste Karkassenqualität aufweist. Ihr Vater Itozurudoi TF151 ist einer der besten Allroundbullen.

▶ Zum Stammbaum

Mit Blackmore Chiyotake B487 wurden erfolgreich zahlreiche Bullen gezüchtet. Sie verbessert Rahmengröße und die Konstitutionsstärke bei gleichbleibend hoher Marmorierung.

▶ Zum Stammbaum

Blackmore Chiyonami E174 stammt ab vom besten Sohn des Blackmore Aizakura U100 in Blackmore Aizatzurudoi Y398. Die Chiyoyuki-Kuhfamilie ist ein Blackmore-Ableger der Chiyotake (Shigekazu)-Kuhfamilie, der aus der Einführung von Yukiharunami 4 (1.100 kg Bulle) und damit einer Vergrößerung der enormen Größe, die bereits in dieser Kuhfamilie vorhanden ist, einherging. Der Shigekazu Zweig ist bekannt für seine hohe Marmorierung (BMS 9-11) und Generationen hoher Fruchtbarkeit, die mehr als 20 Embryonen pro Spülung hervorbringen.

▶ Zum Stammbaum

Blackmore Kikuhime D117 hat die gleiche Blutlinie wie Blackmore Hikohime B274, jedoch ohne Itozurudoi TF151, daher die Anpaarung von Blackmore Kinzuru E006 (Itozurudoi TF151 Sohn) aus der 100% Tajima (Okudoi-Linie) Kuhfamilie. Die Kikuhime-Kuhfamilie ist ein Blackmore-Ableger des überwiegend aus Itozakura stammenden Ablegers der Hikohime-Kuhfamilie, als der schwerste aller 100%igen Tajima-Exportbullen Kikuyasu 400 eingeführt wurde, um die Marmorierung und Schlachtkörperqualität bei gleichbleibendem Schlachtkörpergewicht zu verbessern. Die Basiskuh Blackmore Hikohime T040 war ein produktiver Embryonenproduzent und die Kikuhime-Kuhfamilie ist zu einer unserer größten und stärksten Blackmore-Familien herangewachsen.

Sprechen Sie uns an!

Wir informieren Sie gerne zu unseren Genetik- und Consultingangeboten und bieten eine ganzheitliche Beratung beim Aufbau einer eigenen Zucht! Rufen Sie uns an unter +49 2202 / 188 22 83 oder schreiben Sie uns:

Zum Kontakt